Das Hobby zum Beruf gemacht –  mit der DIS AG

DIS AG Referenzen - Daniela Niethammer

Schon als Kind wollte Daniela Niethammer gerne Fotografin werden, mit Bildern und Fotos arbeiten. Diesen Traum hat die gebürtige Stuttgarterin Schritt für Schritt in die Tat umgesetzt. Nach dem Schulabschluss absolvierte sie zunächst eine dreijährige Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel. Im Anschluss war sie in einem kleinen Fotogeschäft in der Stuttgarter Innenstadt als Laborantin und im Verkauf tätig, übernahm schließlich für mehrere Jahre die Leitung des Labors. "Auf die Dauer haben mir dort aber einige Dinge nicht mehr gepasst und ich wollte beruflich den nächsten Schritt machen", erzählt Daniela Niethammer. Auf Empfehlung einer Freundin bewarb sich die damals 23-Jährige im Frühling 2011 bei der DIS AG – und startete schon kurze Zeit später in ihr erstes Projekt.

Vom Fotogeschäft in die Fotodokumentation

Für einen großen Automobilzulieferer in der Region übernahm Daniela Niethammer gemeinsam mit einigen Kollegen das Labeln von Videosequenzen, die für die Entwicklung eines Fahrassistenzsystems benötigt wurden. Am Computer bearbeitete das Team die von Testfahrern aufgezeichneten Videoaufnahmen und verschaffte dem System auf diesem Weg die nötige "Intelligenz". Nach Abschluss dieses Projekts ging es für Daniela Niethammer sofort mit dem nächsten weiter: Die begeisterte Fotografin erstellt seitdem hochwertige Aufnahmen von Befundmotoren bestimmter Baureihen für die Automobilindustrie. "Diese Stelle in der Fotodokumentation bietet mir die Möglichkeit, Hobby und Job zu verbinden", fasst sie zusammen. Kein Wunder, dass sie schließlich das Angebot des Unternehmens annahm, zum 1. Januar 2013 in eine Festanstellung zu wechseln.

In kurzer Zeit viel erreicht

Auch für die Zukunft hat Daniela Niethammer noch einiges vor: "Mein Ziel ist es, beruflich weiterzukommen und vielleicht einmal selbst ein Team zu leiten. Doch in den vergangenen Monaten habe ich bereits sehr viel erreicht." An der Zusammenarbeit mit der DIS AG wusste sie vor allem die schnelle und zuverlässige Unterstützung durch ihre Ansprechpartner zu schätzen – und die ihr gebotenen beruflichen Möglichkeiten. "Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal in einer Werkstatt tagtäglich Fotos von Motoren und Motorteilen machen würde", sagt sie. "Aber ich liebe meine Arbeit und das dazugehörige Umfeld. Es hätte überhaupt nicht besser kommen können."

Ihr Kontakt zu uns

Über die Stellenangebote können Sie direkt online auf Jobsuche gehen. Wenn kein passender Job für Sie dabei ist, nutzen Sie doch die Möglichkeit einer Initiativbewerbung in Deutschland oder Österreich. Wir beraten Sie auch gerne persönlich vor Ort in einer unserer Niederlassungen.